Bergungsräumgerät (BRmG)

Das Bergungsräumgerät ist ein für das THW und die Bundeswehr entwickelter Radlader, der durch seine verschiedenen Anbaugeräte multifunktional eingesetzt werden kann.

Aufgaben

Das Bergungsräumgerät (BRmG) ist der Fachgruppe Räumen zugeordnet.

Es kann für einfache Erdbauarbeiten sowie zum Aufbrechen und Beseitigen von Trümmern eingesetzt werden. Weiterhin ist eine Verwendung für Lade- und Umschlagarbeiten möglich.

Das BRmG verfügt über eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 38 km/h und kann somit über kurze bis mittlere Entfernungen auch selbstfahrend verlegt werden. Für den Transport über längere Strecken verfügt die Fachgruppe über einen Tieflader-Anhänger.

Damit ein Einsatz auch in Bereichen möglich ist, in denen nur mit umluftunabhängigen Atemschutzgeräten gearbeitet werden kann, kann in der Fahrerkabine ein Atemschutzgerät montiert werden.

Anbaugeräte

Das BRmG verfügt über folgende Anbaugeräte:

  • 4in1-Schaufel für Schüttgut-, Planier- und Räumarbeiten
  • Seitenkippschaufel für Schüttgut-, Planier- und Räumarbeiten unter beengten Verhältnissen
  • Palettengabel für Lade- und Umschlagtätigkeiten
  • Tiefenlöffel und Zweischalengreifer für Tiefbau- und Räumarbeiten
  • Polygreifer für Räumarbeiten
  • Hydraulischer Aufbrechhammer für das Beseitigen von Trümmern
  • Faßgreifer zum Bergen u.a. von Gefahrgütern

Technische Daten

Hersteller:Zettelmeyer
Typ:ZM1801
Baujahr:
Leistung128 PS
Sitzplätze:1+1
Besonderheiten:Anbaugeräte
Funkrufname:Heros Northeim 41/72
Indienststellung:Mitte der 80er Jahre

Fotostrecke

Bergungsräumgerät mit 4in1-Schaufel
Bergungsräumgerät auf Tieflader-Anhänger verlastet

nach oben