Hamburg-Reinbek, 05.01.2018, von Olaf Freiherr Grote

THW-Baufachberatereinsatz in Hamburg-Reinbek

Am 05.01.2018 wurde der Baufachberatertrupp des THW Northeim gegen 22:45 Uhr nach Hamburg-Reinbek zur Ablösung der dort eingesetzten Baufachberater aus Lübeck und Preetz alarmiert.

Aufgrund einer Hochwasserlage im Herzogtum Lauenburg erhöhten sich die Wasserstände der Bille am 05.01.2018 dramatisch. In Reinbek mussten diese Wassermassen nach Durchfluss durch den Mühlenteich über ein Wehr abgeführt werden.

 

 

Das THW hatte dort mehrere Aufgaben:

-          Ausleuchten des Wehres und des alten Mühlengebäudes sowie des Mühlenteiches

-          Abfangen von Treibgut auf dem Mühlenteich, damit das Wehr nicht verstopft

-          Baufachberatung an mehreren vom Hochwasser betroffenen Objekten

-          Sandsacktransport

Auf Anforderung der Feuerwehr Reinbek waren bereits seit dem frühen Freitag nachmittag die Baufachberater aus Lübeck und Preetz im Einsatz, um die Standfestigkeit einer alten Mauer unterhalb des Mühlengebäudes zu beurteilen. Weiterhin wurden mehrere Brücken sowie eine Garage begutachtet.

Zur Überwachung der vom Einsturz bedrohten Mauer wurde der ESS-Trupp aus Gadebusch zur Unterstützung angefordert, um mit dem Lasersystem kleinste Veränderungen der Mauer zu registrieren. Sollte die Mauer einstürzen, hätte dies unweigerlich den Verlust des Mühlengebäudes zur Folge gehabt. Weiterhin hätten in Folge mehrere Brücken flussabwärts gesichert werden müssen.

Der Baufachberatertrupp aus Northeim übernahm gemeinsam mit dem Baufachberater aus Pasewalk am 06.01.2018 um 08:00 Uhr nach einer Einweisung die bautechnische Beurteilung und Beratung der Einsatzstelle. Gegen 16:00 Uhr konnte der Baufachberatertrupp aus Pasewalk aus dem Einsatz herausgelöst werden. Für den Baufachberatertrupp aus Northeim endete der Einsatz am 07.01.2018 gegen 09:30 Uhr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.