Northeim, 21.04.2018, von Ulrich Vogel

Tag der Anforderer im Bereich der THW Regionalstelle Göttingen.

Diese Veranstaltung fand unter Beteiligung der Ortsverbände bei uns in Northeim statt.

Der Mühlenanger und das daneben gelegen Lux Veranstaltungsgebäude, bot von den Möglichkeiten her, die geeigneten Voraussetzungen, um knapp 200 Gäste sowohl in der Theorie, besonders wohl über Abrechnungsrichtline, als auch über Aufbau, Struktur und Alarmierbarkeit des THW zu informieren.

Der große Veranstaltungsplatz hatte genügend Fläche, das beinahe alle Fachgruppen

sich hier darstellen konnten.Leider waren die Trinkwasser Aufbereiter aus Göttingen zu einer SEEWA Veranstaltung in Einbeck, und daher nicht abkömmlich.

 

Der Ortsverband Northeim demonstrierte mit den Gerätebausätzen des Einsatzgerüstsystem ( EGS ) den Aufbau einer Dekontaminationsschleuse für Lkw.

Im Realfall bauen wir diese Gerüstbrücke mit weiterem Feuerwehrmaterial und den Kameraden der Feuerwehr auf. Von dem hohen Stand können dann kontaminierte Fahrzeuge gereinigt werden.

 

An dieser Gerüstkonstruktion wurden dann auch einige der Reflektoren,kleine Prismen in gelbem Gehäuse, befestigt. Diese Reflektoren gehören zu dem Einsatzstellen - sicherungssatz ( ESS ).

Zu diesem Gerätesatz gehört auch ein einen Laserstrahl aussendendes Tachymeter auf einem Dreibeinstativ. Das Tachymeter sendet ständig zu den Prismen den Messstrahl, der dann durch die Prismen zurückgespiegelt wird und bei gerinsten Veränderungen der Position auf dem per Funk verbundenen Laptop, eine alarmierende Anzeige verursacht.

 

Dieser Satz trägt bei uns zu einer grösseren Anzahl von Einsätzen,zumeist in Verbindung mit dem Baufachberater, bei. In diesem Jahr waren es schon 3 Einsätze.

Wir werden hiermit durch die Feuerwehr zu Einsätzen mit z.B. angeschlagener Bausubstanz, sei es nach Bränden oder durch fehlgeleitete Kraftfahrzeuge ( in der Hauswand ), alarmiert.

Aber auch ein durch Hochwasser geschädigter Deich lässt sich so überwachen.

 

Da es hier um die Sicherheit der eingesetzten Einsatzkräfte geht, wurden unsere Vorträge von allen Gästegruppen sehr interessiert verfolgt.

 

Auch wurde unser neuer Teleskoplader ausgestellt, der mit seinem auf gut 13 m Höhe reichenden Arbeitskorb ein Hingucker war. Beim späteren Abbau der ausgestellten Gerätschaften konnte er sich auch als Geländestapler beweisen.

 

Ein Dank geht an die Feuerwehr Northeim,die uns zur Pressearbeit mit der neuen Drehleiter DLK 23/12 auf große Höhen bracht .

Ebenso danken wir der Verpflegungsmannschaft ( Log V ) aus Großalmerode,  die durch Ortsverband Einbeck unterstützt wurde, für die Versorgung.

Den nötigen Strom für alle Abnehmer auf dem großen Gelände lieferte die Fachgruppe Elektroversorgung mit ihrem 175 KVA Generator aus Bad Lauterberg.

 

Da diese Informationsveranstaltung offenbar gut ankam, wird es wohl nicht die Letzte gewesen sein.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.