Northeim, 27.04.2018, von Ulrich Vogel

Die Ausbildung geht weiter.

Nachdem bisher auf dem Unterkunftgelände vom THW Northeim mit dem neuen Teleskoplader, kurz Telelader genannt, mit dem Arbeitskorb und dem Gabelstaplervorsatz geübt wurde, ging es am letzen Ausbildungsabend raus ins Gelände an die Freizeitseen Northeims.

Dort konnte ausreichend geübt werden, wie mit der 4 in 1 Schaufel Erdreich aufgenommen und der Wechsellader Lkw damit beladen werden kann.

Auch wurde das Schieben und Aufschichten von Sand muss geübt werden.

Anders als mit dem seit 32 Jahren im Ortsverband Northeim vorhandenen Radlader, kann jetzt mit dem Teleskoparm auch ein größerer Abstand oder eine größere Höhe erreicht werden.

Unter schwieriger Beleuchtung wurde diese Arbeit bis in den späten Abend fortgesetzt.

Bei einer Hochwasserbedrohung muss auch mal unter minimaler Beleuchtung gearbeitet werden. Sei es in der Sandgrube oder auf dem Füll - und Verladeplatz für Sandsäcke.

Der neue Telelader verfügt hierfür über ausgezeichnete Scheinwerfer, was es dem Berichterstatter beim Fotografieren recht schwer machte.

 

Nach der Ausbildung ging es ab zum Waschplatz, damit das neue Gerät auch wieder

glänzen kann.

 

Das THW sucht ständig nach neuen Mitgliedern, sei es in der THW - Jugend oder beim

großen THW . Informationen gibt es unter www.thw-northeim.de im Internet oder Freitags ab 19.00 Uhr in Northeim, Am Bergbad 4


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.