25.06.2011

Auszeichnungen für verdiente Helfer

Im Rahmen einer Feierstunde wurden Helfer des OV Wörrstadt für besondere Verdienste im THW durch den Landesbeauftragten Werner Vogt geehrt.

Dieser unterstrich in seiner Rede die aktive Mitwirkung der Helfer des THW Wörrstadt bei zahlreichen Auslandseinsätzen. So war Trinkwasserexperte Markus Mann in Haiti im Einsatz und Zugführer Torben Marx zwei Mal nach dem Erdbeben in Chile eingesetzt. Vogt unterstrich auch, dass zahlreiche Wörrstädter Helfer die Kernmannschaft bei der Logistikabwicklung im Zentrum für Auslandslogistik (ZAL) stellen.

Auch im Inland zeichnet sich der Ortsverband durch viele Einsätze zur Unterstützung der Feuerwehren aus: Unter anderem unterstützte des THW Wörrstadt die Feuerwehr bei dem Hochwasser Anfang des Jahres in Armsheim, oder mit  Löschwassertransport bei dem Flächenbrand in Spiesheim/Wörrstadt und bei Abstützungen wie im letzten Jahr in Wallertheim. Darüber hinaus wird auch der verzahnte Einsatz in zahlreichen gemeinsamen Übungen trainiert.

Für die Fachgruppe Trinkwasserversorgung gab es im vergangenen Jahr gleich zwei größere Einsätze. So wurde in der Wetterau 5 Wochen lang verunreinigtes Wasser zu Trinkwasser aufbereitet und in einen Hochbehälter eingespeist. Bei der Schiffshavarie bei St. Goarshausen wurden zahlreiche Binnenschiffe entlang des Rheins mit Wasser versorgt.

Ortsbeauftragter Saala wies in seiner Ansprache auch auf die zahlreichen Eigenleistungen der Wörrstädter Helfer im Bereich der Liegenschaft hin. Aus dem Konjunkturpaket II konnten 170 000 € für die Unterkunft verwendet werden.

Für ihre besonderen Verdienste um den Aufbau und die Entwicklung des Technischen Hilfswerkes wurden Nils Bauer, Torben Marx und Ingo Venter mit dem Ehrenzeichen des Technischen Hilfswerkes in Bronze ausgezeichnet. Das Helferzeichen in Gold mit Kranz wurde Fabian Kehr, Philipp Köpp, Markus Mann, Patrick Moll und Ulrike Reinartz verliehen.

Der Landtagsvizepräsident und Vorsitzender der THW Landeshelfervereinigung Heinz-Hermann Schnabel stellte die herausragende Aktivität des Ortsverbandes dar und gab an, in den nächsten Wochen und Monaten in Kindergärten für den Nachwuchs der THW- Bambinigruppen zu werben. Kreisbeigeordneter Gerhard Seebald hob besonders die langjährige kontinuierliche aufstrebende Entwicklung des Wörrstädter THW hervor. Kreisfeuerwehrinspekteur Harald Kemptner und Bürgermeister Markus Conrad lobten die gute, sich ergänzende Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und THW.

Der THW Ortsverband öffnet am 30. und 31. Juli 2011 für die gesamte Bevölkerung seine Tore. Hierbei werden Fahrzeuge, Geräte und Räumlichkeiten präsentiert. Die Mannschaft, einschließlich der Jugendgruppe, stellen sich der Öffentlichkeit vor. Neben Spielen für Kinder, Kletterwand, etc. gibt es natürlich zünftiges Essen und Trinken. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer freuen sich auf jeden Besucher.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.