Northeim, 27.04.2018, von Ulrich Vogel

Ab in die Tiefe,

ging es am letzten Ausbildungsabend zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Lagershausen und der 1. Bergungsgruppe vom THW Ortsverband Northeim.

 

Auch für die Ausbilder vom THW stellte diese Ausbildung Neuland dar.

Es gab anders aufgebaute Sicherungssysteme, man spricht hier von der PSAgA.

Für nicht eingeweihte übersetzt: Persönliche Schutzausstattung gegen Absturz.

Ferner war das Übungsgelände, eine alte Sand und Kiesladestation an den Freizeitseen, danke an den Betreiber, für die Erlaubnis zur Benutzung, unbekannt.

Nach entsprechender Einweisung und Hinweisen auf mögliche Gefahrenstellen, ging es los mit dem Anpassen der Gurte. Danach erfolgte der Aufstieg mit der notwendigen Sorgfalt und unter permanenter Sicherung. Oben angekommen, wurde nach geeigneten  Festpunkten für das Abseilgerät und die redundante Sicherung gesucht. Unter Zuhilfenahme von Gerüstbauteilen konnte eine Verstärkung der maroden Konstruktion geschaffen werden. Anlegen des Abseilgerätes und der zusätzlichen Sicherung  und dann ging es ab in die Tiefe.

 

Für die Helfer des THW gehört das zur regelmäßigen Ausbildung im Bergungsdienst, für die Kameraden der FF aus Lagershausen, die nicht über derartige Ausstattung verfügen, war es sicher eine Bereicherung ihres Wissen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.